Intensivseminar
„MaSanV – Herausforderungen für die Sanierungsplanung in kleinen und mittleren Banken“

 

Diese Veranstaltung wird verschoben! 
In Kürze wird ein neuer Termin bekanntgegeben.

 

Inzwischen dürften sehr viele Less Significant Institutes (LSI) ein Schreiben der BaFin mit der Aufforderung, bis zum Jahresende einen Sanierungsplan zu erstellen, erhalten haben. Gleichzeitig stehen die Rechtsverordnung zu den Mindestanforderungen an Sanierungspläne für Institute und Wertpapierfirmen und der Entwurf eines Merkblatts zur Sanierungsplanung kurz vor der finalen Veröffentlichung.

Im Rahmen des Intensivseminars

„MaSanV – Herausforderungen für die Sanierungsplanung in kleinen und mittleren Banken“
in unseren Räumlichkeiten in Köln

stellen wir Ihnen die derzeit bekannten Vorgaben der MaSan-Verordnung sowie des Sanierungs- und Abwicklungsgesetzes zur Sanierungsplanung im Detail vor und ordnen die Thematik in den aufsichtsrechtlichen Rahmen ein. Anschließend wollen wir den folgenden Fragen gemeinsam mit Ihnen auf den Grund gehen:

• Welche Anforderungen gibt es seitens der Aufsicht?
• Welche Erleichterungen gibt es für kleinere Banken im Gegensatz zu den direkt beaufsichtigten Instituten?
• Wie geht eine mittelständische Bank an die Erstellung eines Sanierungsplans heran?

Auch erste Erfahrungen mit dem Einsatz und der Prüfung von Sanierungsplänen sollen im Rahmen des Intensivseminars diskutiert werden.

Es referieren:

Dr. Patrik Buchmüller | Deutsche Postbank AG
Dr. Andreas Igl | Hochschule der Deutschen Bundesbank
Sascha Janus | B. Metzler seel. Sohn & Co


Für Ihre Fragen steht Ihnen Frau Ute Kolck (Tel. 0221/5490-103) gern zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 Newsletter |  Impressum |  Hinweise zum Datenschutz